AAL-Technologien

Marktpotenziale, Entwicklungschancen, Untersuchung gesellschaftlicher, gesundheitlicher und ökonomischer Effekte

Verbundprojekt gefördert BMBF, in Kooperation mit der IGES GmbH, dem Fraunhoferinstitut IGD, Rostock und der BIS GmbH


Ambient Assisted Living (AAL) steht für Entwicklungen und Assistenzsysteme, die die Nutzer in ihren alltäglichen Handlungen so gut wie möglich unterstützen und ihnen Kontrollund Steuerleistungen abnehmen. Angesichts der demografischen Alterung der Bevölkerung richtet sich gegenwärtig das Hauptinteresse auf ältere und in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkte Menschen, deren selbstständige Lebensführung unterstützt werden soll.
Die Studie ermittelt bisher nicht genutzte Potentiale der Entwicklung und des Einsatzes von AAL-Anwendungen, analysiert deren Chancen und Risiken und macht Vorschläge zur Überwindung identifizierter Innovationshemmnisse. Die Ergebnisse zeigen ein reales Marktpotenzial und prognostizieren einen mit neuen Geschäftsmodellen ausgestatteter AALMarkt in den nächsten fünf bis sechs Jahren.

Diese Prognose wird von folgenden Faktoren gestützt:

  • Bereits heute besteht eine deutliche Akzeptanz der untersuchten Anwendungen, die sich bei jüngeren Senioren noch erhöhen dürfte.
  • Die SWOT-Analyse der drei untersuchten AAL-Szenarien lässt auf potenzielle Einspar- und Finanzierungsmöglichkeiten schließen.
  • Auf europäischer und nationaler Ebene werde wichtige Weichen gestellt um bestehende Innovationshürden zu überwinden, die mittelbar die Marktöffnung unterstützen werden
  • Die existierenden haftungsrechtlichen Fragestellungen zur Entwicklung und Anwendung von AAL sind lösbar und stellen kein besonderes zusätzliches Hemmnis dar.


Aufgabenstellung SIBIS:

  • Evaluation der Untersuchung der Nutzerakzeptanz
  • Qualitätssicherung und Evaluation der Anschlussfähigkeit der Teilprojekte



<< zur Übersicht
< zum vorigen Projekt
> zum nächsten Projekt

zurück

--
© SIBIS GmbH – Institut für Sozialforschung, 2018
Impressum und DatenschutzAdminSuche