AAL-Expertenrat des BMBF


Der Expertenrat des BMBF erarbeitet Empfehlungen für das Referat "Demographischer Wandet - Mensch - Technik - Kooperation"

Im Mittelpunkt dieser Empfehlungen stehen technische Assistenzsysteme und flankierende Dienstleistungen, die alle Menschen mit zeitweisen oder dauerhaften Einschränkungen in ihren alltäglichen Handlungen so gut wie möglich unterstützen. Weiterhin geht es um technische Hilfen für fürsorgende Angehörige, Nachbarn und professionelle Pflegedienste.

Aus Sicht des Expertenrats sollten technische Assistenzsysteme und flankierende Dienstleistungen darauf gerichtet sein, die Potenziale und Ressourcen aller Menschen - also gleichermaßen von jungen und alten, von gesunden und chronisch kranken Personen oder von Menschen mit Behinderungen - zu nutzen und sie zu bestärken und ihr Erfahrungswissen in die Gesellschaft einzubinden.

In diesem Sinne sind Vorstellungen, die das Alter vorrangig als Belastung sehen, zugunsten des Modells eines aktiven und engagierten Alters zu korrigieren. Der Expertenrat empfiehlt, die Diskussion stärker auf die Chancen des demografischen Wandels auszurichten und einen generationenübergreifenden Innovationsansatz zu verfolgen.

Mitglieder des Expertenrats:

  • Dr. Holger Gothe
  • Prof. Dr. Armin Grunwald
  • RA Erhard Hackler
  • Dr. Sibylle Meyer (Sprecherin)
  • Dr. Heidrun Mollenkopf
  • Prof. Dr. Wolfgang Niederlag
  • Prof. Dr. Otto Rienhoff
  • Prof. Dr. Elisabeth Steinhagen-Thiessen
  • Dr. Christof Szymkowiak



Veröffentlichung:

  • Technische Assistenzsysteme für den demografischen Wandel – eine generationenübergreifende Innovationsstrategie
    (Loccumer Memorandum), Bonn/ Berlin 2011]
    zu beziehen über das BMBF oder das SIBIS Institut für Sozialforschung GmbH

zurück

--
© SIBIS GmbH – Institut für Sozialforschung, 2018
Impressum/DisclaimerAdminSuche